Maffai

20. – 21.09.2019
Maffai
Hamburg (DE)
Reeperbahnfestival
20. – 21.09.2019MaffaiHamburg (DE)
Reeperbahnfestival
11. – 12.10.2019
Maffai
Nürnberg (DE)
nürnberg.pop
11. – 12.10.2019MaffaiNürnberg (DE)
nürnberg.pop
26.10.2019
Maffai
Leipzig (DE)
Noch Besser Leben
26.10.2019MaffaiLeipzig (DE)
Noch Besser Leben
28.10.2019
Maffai
München (DE)
Sunny Red
28.10.2019MaffaiMünchen (DE)
Sunny Red
29.10.2019
Maffai
Bonn (DE)
Bla
29.10.2019MaffaiBonn (DE)
Bla
30.10.2019
Maffai
Bremen (DE)
Horner Eck
30.10.2019MaffaiBremen (DE)
Horner Eck
01.11.2019
Maffai
Berlin (DE)
Schokoladen
01.11.2019MaffaiBerlin (DE)
Schokoladen
02.11.2019
Maffai
Dresden (DE)
AZ Conni
02.11.2019MaffaiDresden (DE)
AZ Conni
15.11.2019
Maffai
Würzburg (DE)
Cairo
15.11.2019MaffaiWürzburg (DE)
Cairo
16.11.2019
Maffai
Karlsruhe (DE)
iwishicouldstay FEST
16.11.2019MaffaiKarlsruhe (DE)
iwishicouldstay FEST
23.11.2019
Maffai
Oberhausen (DE)
Pressure Air Festival
23.11.2019MaffaiOberhausen (DE)
Pressure Air Festival

Das Gegengift zum Erwachsenwerden trägt einen neuen Namen: Maffai.

Das 2018 in Süddeutschland gegründete Quartett bewegt sich soundtechnisch irgendwo zwischen wütendem Indie und filigranem Post-Punk. Aus Melodie und rauer Oberfläche sticht hier insbesondere die Emocore-Sozialisierung der Bandmitglieder hervor. Spätestens live wird dies omnipräsent hörbar. Kein unnötiger Ballast. Kein Schnickschnack. Drei Minuten reichen, um gezielt auf den Punkt zu kommen.

Maffai kombinieren verwaschene Gitarrenmelodien und flächige Synthies mit Texten zwischen Direktheit und kryptischer Metapher. Somit treiben sie den Zuhörer tanzend durch alle Gefühlslagen – und zwar solange bis auch dem Letzten die Teenage Angst ins Gesicht geschrieben steht.

 

Pressebilder

 

  

Fotos von Maffai 2019

Links

Website | Facebook | Instagram | Soundcloud | Spotify

Videos