Pöbel MC

Ob live oder auf Platte, Pöbel MC liefert rhetorische Athletik in Bestform. Seit 2015 serviert der gebürtige Rostocker unterhaltsamste Punchlinetiraden mit Geist und Haltung. Nach zwei gefeierten Untergrundreleases („Backpfeife auf Dauerschleife“ und „Personality Trainer“) voll filigraner Wortgewalt auf hämmernden Old-School-Beats, heißt der aktuelle Streich „Soli-Inkasso“ – eine Kollaboplatte zusammen mit Weggefährte und Abrissbruder Milli Dance von Waving The Guns.

Waren die ersten Releases noch von einem eindringlichen Battlerapansatz geprägt, vervielfältigt und verfeinert sich sein Stil auf „Soli-Inkasso“ um Eingängigkeit und Musikalität, nicht zuletzt ob seiner Funktion als Produzent der Platte. Mit durchschlagenden Ohrwürmern wie „Pöbel & Dance“, feinsinnigen Trapbrettern ala „Sososo“ oder aber düsteren Apellen in „Aufbruchsstimmung“ wird ein weitreichendes musikalisches und inhaltliches Spektrum aufgespannt, welches sowohl von der überbordenden Lust am Musik machen als auch der Geisteshaltung der dahinterstehenden Musiker zeugt. Genau diese Kombination aus humorvoll-klatischigem Rap und überzeugender Inhaltlichkeit zeichnen Pöbel MC aus und machen ihn in dieser Form als Musiker in Deutschland einzigartig.

Trotz seiner vergleichsweise erst kurzen Schaffenszeit als Rapper verfügt Pöbel MC über beachtliche Live-Erfahrung. Ob Clubshow, Festival oder Soli-Auftritt, es wird abgerissen was die Bühne hergibt. Allein 2017 gabs mehr als 50 Auftritte, etwa im Rahmen der gemeinsamen Tour mit Waving The Guns oder aber auf diversen Festivals wie dem Kosmonaut oder Spektrum.

In Zukunft ist noch so einiges von Pöbel MC zu erwarten, steht er doch, trotz erster Erfolge, in vielerlei Hinsicht erst am Anfang seiner musikalischen Entwicklung.

Pressebilder

      

Foto 1 von Jonas Friedrich
Foto 2 von Kevin Schulzbus
Foto 3 von Louise Amelie

Links

Facebook | Instagram | YouTube | Spotify

Videos