Sorry3000

Sorry3000 ist ein vierköpfige Real-Pop-Band aus Sachsen-Anhalt. Ihre Themen sind: Stadt, Land und die Komplexe des enttäuschten Einzelgängers (im Verhältnis 10 – 10 – 80). Schonungslos sezieren sie die Zonen ihres Tarifgebiets in Halle/Saale. Zwischen Acker, Platte und Wohlfühlkiez liegen die echten und die eingebildeten Probleme nur so auf der Straße und Stefanie Heartmann, Frank Leiden, Bianca Stress und Joni Spumante kümmern sich endlich darum. 2016 in Halle an der Saale gegründet, sind aus sie ihnen nach harten Studentenjahren traurige Berufseinsteiger geworden, die verzweifelt versuchen, noch etwas zu erleben. Der Rest ihres Privatlebens ist leider streng geheim. Ihr Charisma dafür unendlich genug, um die Universalprobleme von Nähe und Distanz, Kontrollzwang und verhindertem Größenwahn angemessen zu Musik zu verarbeiten. Sorry3000 wollen allen Unglücklichen konkrete Tipps geben, wie sie endlich was aus ihrem Leben machen. Zum Beispiel endlich mit dieser Fitness anfangen , den Namen zu ändern oder die Schuld auf die anderen zu schieben („Keiner hält ihn auf. Keine Rezeptpflicht!“). Sie machen Real-Pop, das bedeutet: Keine Rücksicht auf gegenwärtige Trends, dafür die pure Power von Synthie, Gitarre, Geschrei und Gesang. Alles für die Message. Anschlussfähigkeit ja, aber zu IHREN Konditionen. So real war befindlichkeitsbasierter Kartoffelpop noch nie.

Sorry3000: Eine Band auf Erfolgskurs. In DER Pophauptstadt Sachsen-Anhalts, Halle/Saale, haben sie sich schon längst einen Namen gemacht. Jetzt der Entschluss, mit Audiolith Records das ganz große Ding zu drehen. Die Kombi passt einfach: Eine Band, deren musikalischen Helden Die Sterne, Tocotronic, David Bowie, Mina, Marlene Dietrich und Heinz Strunk heißen, ist bei Audiolith Rec., an deren richtigen Adresse. Anschnallen bitte!

Pressebilder

Fotos von Lorenz Troll

Links

FacebookInstagram | Soundcloud | Shop | YouTube

Videos