Sorry3000

25.05.2024
Sorry3000
Leipzig (DE)
Residenz Schauspiel
25.05.2024Sorry3000Leipzig (DE)
Residenz Schauspiel
31.05. – 02.06.2024
Sorry3000
Mannheim (DE)
Maifeld Derby Festival
31.05. – 02.06.2024Sorry3000Mannheim (DE)
Maifeld Derby Festival
26.07.2024
Sorry3000
Berlin (DE)
about blank
26.07.2024Sorry3000Berlin (DE)
about blank
25.10.2024
Sorry3000
München (DE)
Milla
25.10.2024Sorry3000München (DE)
Milla
26.10.2024
Sorry3000
Dresden (DE)
GrooveStation
26.10.2024Sorry3000Dresden (DE)
GrooveStation
15.11.2024
Sorry3000
Hannover (DE)
Indiego Glocksee
15.11.2024Sorry3000Hannover (DE)
Indiego Glocksee
16.11.2024
Sorry3000
Erfurt (DE)
Engelsburg
16.11.2024Sorry3000Erfurt (DE)
Engelsburg
23.11.2024
Sorry3000
Leipzig (DE)
UT Connewitz
23.11.2024Sorry3000Leipzig (DE)
UT Connewitz

Der Spaß ist zu Ende – Sorry3000 gehen auf Tour!
Halle, Leipzig, Schkeuditz-West – Sorry3000 hat viel zu erzählen. Nasenspray und Fitness, selbstfahrende Staubsauger und Erschöpfungszustände. Diese Band nimmt euch mit auf eine aufregende Reise in ihre durchschnittlichen Existenzen. Volle Power voraus mit frechen Keyboards, nervigen Gitarren und gigantischen Trompeten. Dazu zackige Beats und Stefanie Heartmanns schonungslos vorgetragene Texte, denen ihr nicht aus dem Weg gehen könnt. Eine Prise Pop, Mitsingfaktor und Ekstase – die Vollzeitgestressten aus dem Hause Audiolith Records geben euch die Experience, die ihr braucht für euren grauen Alltag. Realpop, Kartoffelpop, Loser-Pop… nennt es, wie ihr wollt, wichtig ist, dass ihr dabei seid. Diese Band ist eine Rarität!

Sorry3000 ist eine Real-Pop-Band aus Sachsen-Anhalt. Ihre Themen sind: Stadt, Land und die Komplexe des enttäuschten Einzelgängers (im Verhältnis 10 – 10 – 80). Schonungslos sezieren sie die Zonen ihres Tarifgebiets in Halle/Saale. Zwischen Acker, Platte und Wohlfühlkiez liegen die echten und die eingebildeten Probleme nur so auf der Straße und Stefanie Heartmann, Frank Leiden, Bianca Stress und Joni Spumante kümmern sich endlich darum. 2016 in Halle an der Saale gegründet, sind aus sie ihnen nach harten Studentenjahren traurige Berufseinsteiger geworden, die verzweifelt versuchen, noch etwas zu erleben. Der Rest ihres Privatlebens ist leider streng geheim. Ihr Charisma dafür unendlich genug, um die Universalprobleme von Nähe und Distanz, Kontrollzwang und verhindertem Größenwahn angemessen zu Musik zu verarbeiten. Sorry3000 wollen allen Unglücklichen konkrete Tipps geben, wie sie endlich was aus ihrem Leben machen. Zum Beispiel endlich mit dieser Fitness anfangen , den Namen zu ändern oder die Schuld auf die anderen zu schieben („Keiner hält ihn auf. Keine Rezeptpflicht!“). Sie machen Real-Pop, das bedeutet: Keine Rücksicht auf gegenwärtige Trends, dafür die pure Power von Synthie, Gitarre, Geschrei und Gesang. Alles für die Message. Anschlussfähigkeit ja, aber zu IHREN Konditionen. So real war befindlichkeitsbasierter Kartoffelpop noch nie.

Sorry3000: Eine Band auf Erfolgskurs. In DER Pophauptstadt Sachsen-Anhalts, Halle/Saale, haben sie sich schon längst einen Namen gemacht.

Pressebilder

 

 

  

  

Fotos von Sophia Küstenmacher

Links

FacebookInstagram | SoundcloudShopYouTube | Spotify

Videos